Votre compte

Am Anfang war das Ich allein


Am Anfang war das Eine Ich: Als Frischling aus dem Licht klaren Bewusstseins sind wir pures Da-Sein. Und dann verlieren wir uns in dem Fühlen und Denken, was wir im frühen Beziehungsfeld in uns ausbilden müssen, und bleiben auf dieses Zurechtkommenskonzept begrenzt. Die fließenden Texte tragen in ein Sehen und emotionales Verstehen, was uns erlaubt, aus der Reduzierung, zu der wir zwangsläufig geworden sind, herauszutreten und uns als das wiederzuerkennen, was wir in Wahrheit sind. Solange wir in Reaktion auf die Erwachsenen der Kindheit stehen, entscheidet die Fühl- und Denkstruktur, wie wir begegnen: Sie gibt den Takt an; bestätigt sich am anderen; und hält sich letztlich von ihm fern. Aber Schritt für Schritt können wir in das klarsichtige Liebesein finden, was sich selbst, den anderen und die Welt wirklich schaut; echte Beziehung spürt; und frei und lebendig reagiert. Es ist immer das Eine klare Bewusstsein, was sich in der Welt der Formen und Farben vergisst und sich schließlich seiner selbst erinnert.

Ce livre est classé dans les catégories :

11,99 €
?

Ebook protégé

L’éditeur de ce livre a choisi de protéger ce fichier avec la technologie Adobe DRM.

Pour lire ce livre ou le charger sur votre support de lecture, un logiciel propriétaire est nécessaire. En savoir plus.

Vérifier la compatibilité de vos supports

Vous aimerez aussi

Fiche détaillée de “Am Anfang war das Ich allein”

Fiche technique

Résumé

Am Anfang war das Eine Ich: Als Frischling aus dem Licht klaren Bewusstseins sind wir pures Da-Sein. Und dann verlieren wir uns in dem Fühlen und Denken, was wir im frühen Beziehungsfeld in uns ausbilden müssen, und bleiben auf dieses Zurechtkommenskonzept begrenzt. Die fließenden Texte tragen in ein Sehen und emotionales Verstehen, was uns erlaubt, aus der Reduzierung, zu der wir zwangsläufig geworden sind, herauszutreten und uns als das wiederzuerkennen, was wir in Wahrheit sind. Solange wir in Reaktion auf die Erwachsenen der Kindheit stehen, entscheidet die Fühl- und Denkstruktur, wie wir begegnen: Sie gibt den Takt an; bestätigt sich am anderen; und hält sich letztlich von ihm fern. Aber Schritt für Schritt können wir in das klarsichtige Liebesein finden, was sich selbst, den anderen und die Welt wirklich schaut; echte Beziehung spürt; und frei und lebendig reagiert. Es ist immer das Eine klare Bewusstsein, was sich in der Welt der Formen und Farben vergisst und sich schließlich seiner selbst erinnert.

Biographie de Ralf Neukirch

Ralf Neukirchs Leben ist ein Weg in die Heilung der Psyche und in die Erfahrung seines spirituellen Wesens. Auch auf seinen dunkelsten Wegetappen bewahrte er in sich die Gewissheit, das dauerhaft erfahren zu können, was er vor seinem unzuträglichen Erleben im frühen Beziehungsraum war, wenn er es nur zur Gänze schauen würde und in sich wahr sein ließe. Heute ist er erfahrener Begleiter bei der Reise in eine Selbstwahrnehmung, die keine "dunkle" Seelenregung umschifft und die unerlöste Emotionalität als eingefrorene Lebensenergie bedingungslos in sich willkommen heißt und in den Arm nimmt. Sein Glaube, dass auch aus der tiefsten Verschattung in das Licht heller Bewusstheit erwacht werden kann, hat sich für ihn bestätigt. Und nun spiegelt er selbst einem intensiven Verdunkeltsein, so es mag, dass es in Wahrheit das Licht ist.

Avis des internautes


Aucun commentaire n'a été posté sur ce livre.

Ajouter votre commentaire