Votre compte

Das große Evangelium Johannes, Band 1


Nahezu tagebuchartig schildern die durch Jakob Lorber nach innerem Diktat von 1851-64 wörtlich niedergeschriebenen 10 Bände des sogenannten 'Großen Evangelium Johannes' das dreieinhalbjährige öffentliche Wirken Jesu. Evangelist Johannes wies selbst (Joh. 21,25) darauf hin, dass er längst nicht alles, was Jesus lehrte und tat, niederschrieb, weil die Welt dafür noch zu wenig geistige Reife besaß. Erheblich umfangreicher würden Jesu Lehren, Kontakte, Taten, Ereignisse, Heilwunder und sonstige Zeichen später erneut offenbart werden (Joh.14,26; Joh.16,13). Weil diese durch inneres Wort (Joh.16,13) empfangene Wiederoffenbarung über 5.000 Druckseiten umfasst, und zeitlich sehr exakt den Versen des biblischen Johannes-Evangeliums folgen, werden diese Bände durch Lorber 'Das große Evangelium Johannes' genannt. Dank lebendiger und spannender Schilderungen kann man geradezu wie ein damaliger Jünger das öffentliche und private Leben Jesu mitverfolgen. Was in den Evangelien mitunter schwer verständlich und in verhüllten Gleichnissen von Jesus überliefert wurde, wird durch Lorbers wörtlich nach innerem Diktat erfolgte Niederschriften nun klar und unverhüllt durch Jesus erläutert - und erfüllt eine weitere Vorhersage (Joh.16,25). In diesen 10 Bänden werden einerseits nahezu alle Verse der 4 Evangelien in ihrem Zustandekommen und ihrem Inhalt nach detailgenau geschildert. Andererseits vermitteln sie u.a. auch lebendig-anschaulich die Art, zu wem und wie Jesus Kontakte pflegte. Was darin über seine Familie, Jünger, Priester, Pharisäer, lokale und überregionale jüdische und römische Machthaber berichtet wird, erweitert das Wissen um die Person und Aufgabe Jesu und um die Zeitumstände beträchtlich. Die Argumente und Beweise, dass in Jesus Gott selbst Mensch wurde, sind nirgendwo bisher so klar dargestellt worden. Zahlreiche, teils heute noch nachprüfbare Detailangaben zu Personen, Orten, Landschaften, Kultur, Religion, Politik und Militär vermitteln auch historisch aufschlussreiche Einblicke über das jüdische, römische und griechische Leben der damaligen Zeit. Der 1. Band schildert (auf über 500 Druckseiten) die ersten 3-4 Monate des öffentlichen Wirkens Jesu. Diese Zeit ist im biblischen Johannes-Evangelium bis Kapitel 4,54 nur knapp dargestellt.

Ce livre est classé dans les catégories :

8,99 €
?
Vérifier la compatibilité de vos supports

Vous aimerez aussi

Fiche détaillée de “Das große Evangelium Johannes, Band 1”

Fiche technique

Résumé

Nahezu tagebuchartig schildern die durch Jakob Lorber nach innerem Diktat von 1851-64 wörtlich niedergeschriebenen 10 Bände des sogenannten 'Großen Evangelium Johannes' das dreieinhalbjährige öffentliche Wirken Jesu. Evangelist Johannes wies selbst (Joh. 21,25) darauf hin, dass er längst nicht alles, was Jesus lehrte und tat, niederschrieb, weil die Welt dafür noch zu wenig geistige Reife besaß. Erheblich umfangreicher würden Jesu Lehren, Kontakte, Taten, Ereignisse, Heilwunder und sonstige Zeichen später erneut offenbart werden (Joh.14,26; Joh.16,13). Weil diese durch inneres Wort (Joh.16,13) empfangene Wiederoffenbarung über 5.000 Druckseiten umfasst, und zeitlich sehr exakt den Versen des biblischen Johannes-Evangeliums folgen, werden diese Bände durch Lorber 'Das große Evangelium Johannes' genannt. Dank lebendiger und spannender Schilderungen kann man geradezu wie ein damaliger Jünger das öffentliche und private Leben Jesu mitverfolgen. Was in den Evangelien mitunter schwer verständlich und in verhüllten Gleichnissen von Jesus überliefert wurde, wird durch Lorbers wörtlich nach innerem Diktat erfolgte Niederschriften nun klar und unverhüllt durch Jesus erläutert - und erfüllt eine weitere Vorhersage (Joh.16,25). In diesen 10 Bänden werden einerseits nahezu alle Verse der 4 Evangelien in ihrem Zustandekommen und ihrem Inhalt nach detailgenau geschildert. Andererseits vermitteln sie u.a. auch lebendig-anschaulich die Art, zu wem und wie Jesus Kontakte pflegte. Was darin über seine Familie, Jünger, Priester, Pharisäer, lokale und überregionale jüdische und römische Machthaber berichtet wird, erweitert das Wissen um die Person und Aufgabe Jesu und um die Zeitumstände beträchtlich. Die Argumente und Beweise, dass in Jesus Gott selbst Mensch wurde, sind nirgendwo bisher so klar dargestellt worden. Zahlreiche, teils heute noch nachprüfbare Detailangaben zu Personen, Orten, Landschaften, Kultur, Religion, Politik und Militär vermitteln auch historisch aufschlussreiche Einblicke über das jüdische, römische und griechische Leben der damaligen Zeit. Der 1. Band schildert (auf über 500 Druckseiten) die ersten 3-4 Monate des öffentlichen Wirkens Jesu. Diese Zeit ist im biblischen Johannes-Evangelium bis Kapitel 4,54 nur knapp dargestellt.

Avis des internautes


Aucun commentaire n'a été posté sur ce livre.

Ajouter votre commentaire