Votre compte

Das siebente Mädchen


"Das siebente Mädchen" Altersempfehlung: ab 16 Jahre Mit der Schlacht um Alesia, im Sommer des Jahres 52 vor Christus, unterwarf Caesar die Kelten in Gallien. Nach der Kapitulation des Vercingetorix blieb nur ein ganz kleiner Teil des keltischen Gebietes von der römischen Herrschaft verschont. Nur in dem Landstrich zwischen den Alpen im Süden und dem Danuvius, wie die Donau damals genannt wurde, im Norden, konnten die Kelten noch für ein paar Jahre so leben, wie es ihnen ihre Götter geboten. Im Jahre 15 vor Christus machte sich Rom allerdings dann auf, um auch das Gebiet nördlich der Alpen zu erobern. Wer sich ihnen unterwarf, der durfte unter römischen Göttern weiter dort leben, doch wer sich ihnen in den Weg stellte, der wurde mit der Macht der römischen Legionen aus dem angestammten Siedlungsgebiet vertrieben oder getötet. Diese Geschichte handelt von einem dieser Stämme und ihren Anführern. Die Fürstin Kendrana muss mit ihrer, von den Römern geschändeten, Tochter und den Resten ihres Stammes in die Wälder des Nordens fliehen. Werden sie dort Willkommen und in Sicherheit sein? Die weiteren Bücher in dieser Reihe, erschienen im Verlag BoD, finden Sie unter www.buch.goeritz-netz.de

Ce livre est classé dans les catégories :

2,49 €
?

Ebook protégé

L’éditeur de ce livre a choisi de protéger ce fichier avec la technologie Adobe DRM.

Pour lire ce livre ou le charger sur votre support de lecture, un logiciel propriétaire est nécessaire. En savoir plus.

Vérifier la compatibilité de vos supports

Vous aimerez aussi

Fiche détaillée de “Das siebente Mädchen”

Fiche technique

  • Auteur : Uwe Goeritz
  • Éditeur : Books on Demand
  • Date de parution : 13/10/20
  • EAN : 9783752650716
  • Format : ePub
  • Nombre de pages: 328
  • Protection : Contenu protégé

Résumé

"Das siebente Mädchen" Altersempfehlung: ab 16 Jahre Mit der Schlacht um Alesia, im Sommer des Jahres 52 vor Christus, unterwarf Caesar die Kelten in Gallien. Nach der Kapitulation des Vercingetorix blieb nur ein ganz kleiner Teil des keltischen Gebietes von der römischen Herrschaft verschont. Nur in dem Landstrich zwischen den Alpen im Süden und dem Danuvius, wie die Donau damals genannt wurde, im Norden, konnten die Kelten noch für ein paar Jahre so leben, wie es ihnen ihre Götter geboten. Im Jahre 15 vor Christus machte sich Rom allerdings dann auf, um auch das Gebiet nördlich der Alpen zu erobern. Wer sich ihnen unterwarf, der durfte unter römischen Göttern weiter dort leben, doch wer sich ihnen in den Weg stellte, der wurde mit der Macht der römischen Legionen aus dem angestammten Siedlungsgebiet vertrieben oder getötet. Diese Geschichte handelt von einem dieser Stämme und ihren Anführern. Die Fürstin Kendrana muss mit ihrer, von den Römern geschändeten, Tochter und den Resten ihres Stammes in die Wälder des Nordens fliehen. Werden sie dort Willkommen und in Sicherheit sein? Die weiteren Bücher in dieser Reihe, erschienen im Verlag BoD, finden Sie unter www.buch.goeritz-netz.de

Biographie d’Uwe Goeritz

Uwe Goeritz, Jahrgang 1965, wuchs in Sachsen auf. Bereits in frühester Jugend begann er sich für die Geschichte seiner Heimat, besonders im Mittelalter, zu interessieren. Aus dieser Leidenschaft und nach intensiven Recherchen zum Leben im Mittelalter entstand mit "Der Gefolgsmann des Königs" sein erster historischer Roman der die Geschichte des Volkes der Sachsen vor dem Hintergrund großer geschichtlicher Umwälzungen plastisch darstellt. Er verdeutlicht in seinen Geschichten die Zusammenhänge und stützt sich dabei auf historische Quellen und Forschungsergebnisse über das frühe Mittelalter. Er lebt heute mit seiner Frau in Leipzig.

Avis des internautes


Aucun commentaire n'a été posté sur ce livre.

Ajouter votre commentaire